Leiser Abschied

Eine

leis

geschlossene Tür

trennt von seltsam Fremdgewordenem.

 

Tritt um Tritt

scheidet, was unerkannt mich umgab.

 

Es zerreißt der Schleier,

der den Blick so müde mir verhing.

Und langsam... ganz langsam

atmet kein fremder Rhythmus

mehr mein Herz.

 

Zögernd

- mitten im Schritt ein banges Fragen:

Soll ich zurück?

Doch unten -

dort im Sonnenlicht

erwarte schon

lächelnd

wiedererkennend

ich mich.